WAS IST KLINIKMARKETING​
und wie kann es mir helfen?

Klinikmarketing – Was ist das eigentlich?

„Marketing“ steht für einen Bereich, der sich mit der Beeinflussung von Entscheidungen befasst. Dabei geht es um Produkte oder Dienstleistungen. Um jemanden von der eigenen Ware oder Handlungsweise zu überzeugen, werden Strategien erarbeitet. Diese wiederum umfassen verschiedene Kanäle und Instrumente, darunter beispielsweise Social Media, Werbung, Direktmarketing oder Öffentlichkeitsarbeit. Sie können genutzt werden, um die gewünschten Informationen zu transportieren. Die jeweilige Strategie wird präzise auf den Anbieter und dessen Zielgruppe zugeschnitten.
Klinikmarketing beschäftigt sich – wie der Name schon sagt – mit Krankenhäusern, Klinikketten und deren Diensten. Leistungen, Stärken und Besonderheiten werden in geeigneter Weise hervorgehoben, um Aufmerksamkeit und Vertrauen zu generieren. Anhand eines durchdachten Klinikmarketings kann sich eine medizinische Einrichtung trotz Konkurrenz und Wettbewerb wiedererkennbar positionieren, und eine einzigartige Identität entwickeln.

Wofür brauchen Krankenhäuser Klinikmarketing?

Für Kliniken hat Marketing einen immer größeren Stellenwert. Das liegt daran, dass innerhalb des Sektors Gesundheit ein wachsender Wettbewerb entsteht. Ein großer Teil der Patienten findet die Ärzte seines Vertrauens über das Internet. Während hier zu früherer Zeit eine bloße Auflistung der Leistungsspektren ausreichend war, ist es heute wichtig, bereits durch die Online-Präsenz Kompetenz auszustrahlen, einen Wohlfühl-Effekt zu erreichen und Vertrauen aufzubauen. Ein laiengerecht aufgearbeitetes Leistungsangebot ist ebenso wichtig wie die bloße Sichtbarkeit der eigenen Einrichtung. Durch das Klinikmarketing wird eine klare Identität generiert, die im Gedächtnis bleibt. Unter anderem geht es darum, den Bekanntheitsgrad der Einrichtung zu erhöhen und Vertrauen zu schaffen.

Was sind die Ziele des Klinikmarketings?

Patientengewinnung wird für Krankenhäuser zunehmend schwierig. Trotz guter Reputation, zufriedener „Kunden“ und eines großen Leistungsspektrums müssen sich Einrichtungen zunehmend ins Zeug legen, um Informationen zu ihren Angeboten zu verbreiten. Potenzielle Patienten und Zuweiser sollen erreicht und ins Bild gesetzt werden. Ebenso im Fokus des Marketings können Förderer, Krankenkassen und Mitarbeiter stehen. Die Beziehung zwischen dem Krankenhaus selbst und den diversen Gruppen, mit denen es im Kontakt ist, wird in den Mittelpunkt gestellt und sensibel gepflegt.

Klinikmarketing: Patienten, Zuweiser, Personal gewinnen

Als wichtige (potenzielle) Kunden von Krankenhäusern gelten nicht nur deren Patienten, Angehörige und potenzielle Mitarbeiter. Auch Zuweiser, niedergelassene Ärzte sollten zuverlässig durch ein gezieltes Zuweisermarketing angesprochen werden. Dadurch werden sie veranlasst, ihre eigenen Patienten für spezialisierte Therapien in die jeweilige Einrichtung zu schicken. Die Empfehlung des Hausarztes spielt bei der Wahl einer Klinik häufig die entscheidende Rolle.

Welche Möglichkeiten gibt es, die potenziellen Patienten und Zuweiser zu erreichen?

Verschiedenste Mittel stehen zur Verfügung, um bestimmte Zielgruppen zu erreichen. Ob Website, Magazin, Plakat, Flyer, Apps, Events oder Anzeigen – verpacken Sie Ihre Informationen korrekt und bringen Sie sie auf den Weg zu den Menschen, die angesprochen werden sollen. Bauen Sie Vertrauen auf, werden Sie sichtbar und halten Sie Patienten und Zuweiser stets auf dem aktuellen Stand. Natürlich sind nicht alle Maßnahmen für jede Klinik sinnvoll. Ein durchdachter Marketing-Mix ist der Grundstein auf dem Weg zu einem erfolgreichen Klinikmarketing.

Klinikmarketing: Kommunikation nach innen und außen

Wer die eigenen Werte und das eigene Leistungsspektrum vollumfänglich und authentisch nach außen transportieren möchte, benötigt dafür vor allem die Loyalität und Motivation seiner Mitarbeiter. Diese sollten die Grundsätze der Einrichtung, für die sie arbeiten, verinnerlichen und gegenüber Zuweisern, Patienten und anderen Mitarbeitern oder Partnern selbstbewusst vertreten. Die Mitarbeiter sollten sich gut informiert und einbezogen fühlen. Außerdem ist es wichtig, dass sie sich mit dem eigenen Arbeitgeber identifizieren können. Schlüsselstrategien hierfür sind ein hochwertiges Corporate Design, eine gute Recruiting-Strategie sowie eine umfassende Kommunikation gegenüber Mitarbeitern und zwischen den einzelnen Abteilungen und Bereichen. Jeder ist wichtig, trägt seinen Teil zum täglichen Geschehen bei und sollte hierfür Wertschätzung erhalten.

Was ist das Geheimnis von gutem Klinikmarketing?

Wer Marketing betreibt, sollte sich mit seinem Produkt und dem Feld, in dem er die eigene Marke platziert, bestens auskennen. Der Bereich Gesundheitskommunikation ist besonders sensibel. Hier geht es nicht nur um eine gute Kommunikation der bestehenden Fachkompetenz, sondern ebenso um Empathie. Schnell können Missverständnisse aufkommen oder Informationen falsch verstanden werden – denn diese sind im Fall von Krankenhäusern häufig nicht nur komplex, sondern sprechen auch empfindliche Lebensbereiche an.

Damit trotz dieser Hürden eine fehlerfreie, zügige und verlässliche Umsetzung einer passgenauen Strategie erfolgen kann, ist es wichtig, mit Experten zu arbeiten. Erfahrung auf dem Gebiet ist ebenso unverzichtbar wie Fachkompetenz und ein bestehendes Expertennetzwerk. Gern können Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit uns vereinbaren.

Ansprechpartner:
Hajo Neu
Geschäftsführer Visioness GmbH
Tel.: 06221 7390393
Mail: h.neu@visioness.de